Roland Schamberger

  • 2014 Begleitung von Jugendlichen mit Beeinträchtigung 
  • 2015 offene Jugendbetreuung
  • 2015 Ausbildung zum Gewaltpädagogen (Institut Unterberger, Steyr)
  • 2016 Streetwork, Wels Umgebung
  • 2016 Bewährungshilfe
  • 2017 Betreuung von schwer erziehbaren Jugendlichen
  • 2017 Kinder- und Jugendwohlfahrt (Land Oberösterreich)
  • 2018 Begleitung von straffälligen Jugendlichen 
  • 2018 Gastlehrer Land Oberösterreich
  • 2019 Diplom Sozialpädagoge (Institut IBQ, Steyr)
  • 2019 Referent der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich
  • 2020 Referent bei A. Unterberger St. Florian
  • 2021 Referent des LFI Oberösterreich

Institut Alexander Unterberger

Ich bin seit 1992 im Sozialbereich tätig. Im Grundberuf bin ich Sozialpädagoge, habe allerdings im Zuge meiner beruflichen Tätigkeit weiterführend verschiedene Ausbildungen absolviert. Zum Beispiel in systemischer Familienarbeit, Erlebnispädagogik, Gewaltberatung/Gewaltpädagogik, Sozialmanagement und einiges mehr.

Meine berufliche Karriere begann ich im Kinderheim Schloss Leonstein in der Nähe von Kirchdorf in Oberösterreich. 1994 gründete  ich (gemeinsam mit 2 Kollegen) den Verein STI (www.verein-sti.at) welcher sich mit der  Betreuung von schwerverhaltensauffälligen und gewalttätigen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen befasst. Bei STI war ich bis 2011 tätig, zuletzt als Geschäftsführer.

2000 gründete ich das Ausbildungsinstitut „Institut Unterberger“ (vormals m.u.network), eine Ausbildungsstätte für soziale Berufe. 2013 habe ich es an Schmid Aus- und Weiterbildungen verkauft, wo es seither mit dem Namen IBQ weitergeführt wird.

Seit 1998 führe ich Teamtrainings durch. Durch meine jahrelange Tätigkeit als Erlebnispädagoge und Sozialpädagoge ist es mir möglich, Teamsituationen rasch und aus einer sehr speziellen Perspektive heraus zu beleuchten.

Seit 2002 begleite ich Teams vor allem in der Behindertenarbeit, Sozialpädagogik und Schule, in der Arbeit mit sehr schwierigen und gewalttätigen Klienten in Form von Prozessbegleitung, Fall- und Fach- Supervisionen, pädagogische Fachbegleitung und Seminaren.

Diese Aufgaben werden immer umfangreicher und erfassen inzwischen den Hauptteil meiner beruflichen Tätigkeit.

Aus diesem Grund habe ich die Geschäftsführung des Vereins STI  im Februar 2011, und die Führung des Instituts Unterberger im Jänner 2013 an einen Kollegen abgegeben.

Alexander Geyrhofer

Geb 30.01.1964 in Düsseldorf
Ich bin verheiratet, bin Vater von vier Kindern und wohne dort wo andere Urlaub machen, im wunderschönen Schörfling am Attersee.
 
Mein Hauptberuf ist Polizist und ich bin Diplomsozialpädagoge, Gewaltpädagoge, Absolvent des Akademielehrganges Suchtprävention an der Pädagogischen Akadmie OÖ, habe eine Ausbildung zum interkulturellen Konfliktmanager beim BMfI und bin  Peersupportbeamter der Polizei.
 
Ich arbeite seit 20 Jahren im Bereich der Sucht- und Gewaltprävention sowie in der Cybercrimeprävention in Schulen, bei Lehrerfortbildungen und in der Erwachsenenbildung,
 
Von 2011 bis Mitte 2017 war ich Projektleiter des Projektes Click & Check und Bundestrainer in der Ausbildung der Polizeigewaltpräventionsbeamten.
 
Ich bin Vortragender bei diversen Kongressen und an beiden pädagogischen Hochschulen OÖ und an der PH Salzburg (u.a. beim Masterlehrgang Gewaltprävention der PH Diözese Linz) sowie für das Land OÖ (Hort- und Kindergartenerzieherinnen). Im Team  mit Dr.Rupert Herzog der KIJA OÖ im Rahmen des Projektes "Der kleine Muck!".
Ich bin Trainer am Institut für Bildung und Qualifizierung in Steyr, www.ibq.at.
 
Im August 2018 habe ich die schulische Prävention im Rahmen des Polizeidienstes beendet. In der Erwachsenenbildung (Seminare, Elternabende, SCHILF usw.) bin ich aber nach wie vor tätig. Workshops mit Jugendlichen und Kindern biete ich nicht an.
Ich habe mich besonders auf das Thema Mobbing und Cybermobbing spezialisiert. Weitere Spezialgebiete sind Gewalt an Schulen - Eskalation-Deeskalation, Kinder-Sicher im Internet und Cybercrime.

Lydia Durchner

ZU MIR…

ich bin gebürtige Oberösterreicherin und wohne nach verschiedenen kleineren und größeren Zwischenstopps in Bayern, Salzburg und Gmunden mittlerweile wieder im schönen Attergau. 
Ich bin allein erziehende Mama von zwei wunderbaren Kindern, bin gerne kreativ (male, bastle, backe etc…), mache gerne Sport und bin generell sehr neugierig und probiere gerne Neues.

Zu meinem Werdegang…
Ich bin gelernte Kindergartenpädagogin (oder wie es neuerdings heißt..Elementarpädagogin), habe einen Bachelorabschluss in Psychologie, einen Master in Erziehungswissenschaften und eine Ausbildung zum systemischen Coach. Zudem gebe ich immer wieder auch Kurse im Bereich der Elternbildung, war bei der Tageselternausbildung als Referentin tätig und habe 2016 die Ausbildung zum NLP Practitioner abgeschlossen.
Derzeit mache ich die Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin unter Supervision an der Vitalakademie in Linz.

Meine Passion

Für mich ist es wichtig ein Leben zu führen, unabhängig und nach meinen Wünschen und Vorstellungen. Einer meiner stärksten Antriebe um meine Ziele zu verwirklichen ist ein für mich sehr bedeutender Satz: „Ich weiß, wer mir zusieht“. In meinem Fall sind es meine beiden Kinder, denen ich in allen Lebenslagen Vorbild bin. So wie ich mein Leben kreiere, kreiere ich ihres zum Teil mit. Und nicht nur das, ich präge ihre eigenen Vorstellungen davon, wie ein Leben aussehen kann.

Als alleinerziehende Mutter von 2 wunderbaren Kindern bin ich hauptverantwortlich für ihre Erfahrungen, für ihre ErLEBnisse. Sie sehen, wie ich Entscheidungen treffe, und auch sie werden später Entscheidungen treffen für Ihr eigenes Leben, darum lebe ich Ihnen vor, was mir selbst so sehr wichtig ist….glücklich sein und sich selbst zu verwirklichen und an sich und seine Träume zu glauben.

Gerade Mamas leisten einen großartigen Job meist 24/7/365 Tage im Jahr. Und viel zu oft vergessen sie SICH dabei, IHRE Bedürfnisse und vorallem IHRE Träume.

Barbara Pöttinger (Oberösterreich)

Mein Name ist Barbara Pöttinger, bin 1970 in Wels geboren und lebe nun gemeinsam mit meinem Mann Uwe und unserem jüngsten Sohn Tobias im Innviertel. Auf unserem Begegnungshof haben wir genügend Platz für unsere Pferde, Hunde und Hofkatzen.

  • Einzeltraining
  • Teambuilding
  • Führungskräfte- und Lehrlingstraining
  • Burn Out Prophylaxe
  • Mentaltraining für Erwachsene und Kinder
  • Workshop für Achtsamkeit und Wahrnehmung
  • Reitpädagogik

Begegnungshof Iris Moser (Kärnten)

Seit rund 20 Jahren arbeiten wir professionell und auf höchstem ethischen und moralischen Niveau mit unseren Tieren und den uns anvertrauten Menschen. Unser Konzept basiert auf fünf Grundpfeilern: Individualität, Achtsamkeit, Wertschätzung, Augenhöhe und Respekt gegenüber Mensch und Tier.

Unsere Angebote richten sich an Familien, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne besonderen Bedürfnissen, wie auch Firmen und Unternehmen gleichermaßen. In all unseren Angeboten unterstützen uns unsere Co-TherapeutInnen.

Im Folgenden listen wir einige unserer Angebote auf. Wir sind jedoch für alle Anfragen im Sinne individueller Lösungen offen und erweitern unsere Angebote stets.

Tiergestütze Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene:

Familiencoaching
Arbeit mit Geschwisterkindern
Arbeit im Einzelsetting an individuellen Themen
Arbeiten im Gruppensetting
Themenworkshops
Therapeutische Arbeit mit den Tieren